Architekturpreis 2006

Barkow Leibinger Architekten (Berlin) wurden für die Gestaltung des Sales & Service Centers der Firma Trumpf in Ditzingen mit einer Auszeichnung des Caparol-Architekturpreises geehrt. Der Entwurf besticht durch seine gut aufeinander abgestimmten Materialien und Oberflächen, die dem Gebäude ein ruhiges und homogenes Bild verleihen. Foto: David Franck

Die Architekten Grüntuch Ernst (Berlin) gestalteten das Marie-Curie-Gymnasium in Dallgow-Döberitz und gaben ihm einen besonderen Charakter, wofür die Jury eine Belobigung für die Behandlung der Außenhülle vergab. Foto: Werner Huthmacher

Eine Belobigung erhielten Carlos Martinez Architekten (Widnau) und die Künstlerin Pipilotti Rist für die Stadtlounge im Bleicherliquartier in St. Gallen. Hier ging es nicht um Hochbau oder Innenraum, sondern um den Lebensraum von Menschen in einer Stadt. "Was entsteht, ist ein Raum, der sich deutlich von den anderen Stadträumen unterscheidet", so das Urteil der Jury. "Hier erleben wir, wie Gebäude plötzlich zu Spielklötzen oder Möbeln auf einem großen Teppich werden." Fotos: Patrick Füglistaller

Für das Projekt "Wohnhaus am Fuße des Üetlibergs" erhielten Andreas Fuhrimann Gabrielle Hächler Architekten (Zürich) den Caparol-Architekturpreis Farbe - Textur - Oberfläche. Foto: Valentin Jeck

Zu den Preisträgern gehörte auch das Münchner Architekturbüro Hild und K Architekten für das Bayerische Forschungs- und Technologiezentrum für Sportwissenschaft in München. Foto: Michael Heinrich

Jorge Pardo Sculpture (Los Angeles) erhielt den Caparol-Architekturpreis 2006 für die Arbeit "untitled 2002" in der "Bar am Kaiserteich" in Düsseldorf, weil hier eine spannende Komposition mit Farbe, Textur und Oberfläche entstanden ist, die das Thema des Wettbewerbs ist. Sie verleiht dem Innenraum eine unverwechselbare, warme Atmosphäre. Foto: Achim Kukulies, mit freundlicher Genehmigung von neugerriemschneider, Berlin

Architekten

Preisträger

  • Andreas Fuhrimann, Gabrielle Hächler Architekten ETH/BSA, Zürich
    Projekt: Mehrfamilienhaus am Fuße des Üetlibergs in Zürich
  • Hild und K Architekten BDA
    Projekt: Bayerisches Forschungs- und Technologiezentrum für Sportwissenschaften, München
  • Jorge Pardo Sculpture, Los Angeles
    Projekt: Bar am Kaiserteich in K21 Kunstsammlung im Ständehaus, Düsseldorf

    Lobende Erwähnung

    • Barkow Leibinger Architekten, Berlin
      Projekt: Vertriebs- und Servicezentrum der Firma Trumpf in Ditzingen
    • Grüntuch Ernst Planungs GmbH, Berlin
      Projekt: Marie Curie Gymnasium in Dallgow-Döberitz
    • Carlos Martinez architekten, Widnau, mit Künstlerin Pipilotti Rist
      Projekt: Stadtlounge im Bleicheli-Quartier in St. Gallen

    Jury

    • Jan Kleihues, Kleihues + Kleihues, Berlin (Vorsitz)
    • Matthias Sauerbruch, sauerbruch hutton architekten, Berlin (Stellv. Vorsitz)
    • Corinna Kretschmar, JOI-Design, Hamburg
    • Peter Brückner, Brückner & Brückner Architekten + Ingenieure, Tirschenreuth, Würzburg
    • Bert Haller Innenarchitekten, Mönchengladbach
    • Dr. Dietmar Danner, AIT, Leinfelden-Echterdingen
    • Dr. Ralf Murjahn, Deutsche Amphibolin Werke, Ober-Ramstadt